«skopein»

Das Wort Kaleidoskop lässt sich mit „Schönbildschauer“ übersetzen. Inspiriert von den immer wechselnden Konstellationen bei gleichbleibender Geometrik eines Kaleidoskops laden die fünf Tänzerinnen zum Betrachten symmetrischer Welten ein. Eine minimale Bewegung, eine kleine Drehung nach links oder rechts löst Grosses aus. Der Blickwinkel ändert sich, die Kristalle werden durchmischt und formatieren sich immer wieder neu.

In skopein geht es um Struktur, um Beziehung zueinander und zum Raum und um ständige Veränderung, gefangen in geometrischen Formen.

Produktion: DOXS Tanzkompanie
Tanz&Choreografie: Xenja Füger, Dominique Misteli, Stefanie Olbort, Oriana Bräu, Carina Neumer
Musik: Every Wall is a door - N'TO

Vergangene Aufführungen:

Uraufführung: 22. November 2019, Tanzfestival Winterthur, Theater am Gleis Winterthur


  • Tanzbild «skopein»

    «skopein», Produktion: DOXS Tanzkompanie, Foto: Milad Ahmadvand

  • Tanzbild «skopein»

    «skopein», Produktion: DOXS Tanzkompanie, Foto: Milad Ahmadvand

  • Tanzbild «skopein»

    «skopein», Produktion: DOXS Tanzkompanie, Foto: Milad Ahmadvand

  • Tanzbild «skopein»

    «skopein», Produktion: DOXS Tanzkompanie, Foto: Milad Ahmadvand

  • Tanzbild «skopein»

    «skopein», Produktion: DOXS Tanzkompanie, Foto: Milad Ahmadvand

zurück