Lisa Weltzin

Lisa Weltzin

Spoken-Word

Lisa Weltzin, 1996 in Ravensburg geboren, arbeitet seit 2019 als Naturpädagogin im Waldkindergarten Troll und als Künstlerin in den Bereichen Spoken-Word, Theater und Kunst.
Sie studierte "Interkulturelle Erziehung" in Ravensburg. Als sie 2018 nach Zürich zog, absolvierte sie die schweizerische Anerkennung zur Sozialpädagogin HF und die Weiterbildung zur Berufsbildnerin.
Lisa wirkt seit 2017 an unterschiedlichen Spoken-Word-Veranstaltungen im deutschsprachigen Raum mit. Seit 2019 ist sie Mitglied bei "Slam Alphas". 2019 eröffnete sie die Schweizer Poetry Slam Meisterschaften in Luzern mit einem ihrer Texte.
Sie wirkte an zwei Produktionen des LAB, Junges Theater Zürich, als Spielerin und Regieassistentin mit ("Mini Stadt" 2018-19 und "Whatever love means" 2019-20). Beim Verein der Flaneure arbeitete sie 2020 als Regieassistentin ("Die Rückkehr des Feuervogels“).
2020 machte sie für 6 Monate ein Praktikum bei Talaya Schmid und lernte unter anderem Teppiche zu tuften und die Arbeit als freischaffende Künstlerin näher kennen.
Aktuell bewirbt sie sich auf den Studiengang "Art Education“ an der Zürcher Hochschule der Künste, um ihre Leidenschaften Kunst und Pädagogik tiefer verwirklichen zu können.

Hat in folgender DOXS Produktion mitgewirkt: Zitrone


zurück